Wann wurde Deutschland elektrifiziert?

Ende des 19. Jahrhunderts stellte sich die Frage, ob man für die Stromversorgung Gleichstrom oder Wechselstrom verwenden sollte. 1891 gelang die erste Übertragung von Wechselstrom. Damit war die Entscheidung gefallen, da 96 Prozent des Stroms ankamen. In Berlin brannten im 1895 die ersten elektrischen Glühbirnen, die anderen Großstädte folgten bald nach. Auf dem Land dauerte es teilweise noch bis 1920 und länger, bis die Leute elektrischen Strom bekamen.