Welches Gerät hieß "Faulpelz"?

Der amerikanische Erfinder Robert Adler entwickelte 1950 für einen amerikanischen Fernsehhersteller ein Gerät namens "Faulpelz". Dabei handelte es sich um die erste Fernbedienung. Mit dem Gerät, das noch über ein Kabel fest mit dem Fernseher verbunden war, konnte man die Programme umschalten. Die erste drahtlose Fernbedienung arbeitete mit sichtbarem Licht, allerdings recht fehlerhaft, weil sie auch auf Tageslicht reagierte. Heute arbeiten Fernbedienungen für elektronische Geräte mit unsichtbarer Infrarotstrahlung.